Schlagwort: Schnelle Küche

Junger Löwenzahn auf Toast

Loewenzahn

Junger Löwenzahn auf Toast

(von Regina Probst, Bad Hönningen)

 

Ein großes Sieb voll junger Löwenzahnblätter

Knoblauch nach Belieben

Olivenöl

Toast

Zitronensaft

Salz          

 

Knoblauch hacken und im Olivenöl sanft anbraten. Geputzte Löwenzahnblätter hinzugeben und zusammenfallen lassen. Dünsten, bis alles weich ist. Mit Zitronensaft und Salz abschmecken. Auf geröstetem Toastbrot servieren.

——————————–

Wilder Löwenzahn enthält zahlreiche Bitterstoffe, die den Körper in seiner Funktion unterstützen. Besonders im Frühjahr ist eine Kur mit Löwenzahn das Mittel der Wahl, um vor allem der Leber beim Entgiften zu helfen. Ich kaue dazu am Morgen, bevor ich etwas anderes zu mir nehme, 1-2 Blättchen Löwenzahn. Und schon habe ich meinem Körper etwas Gutes getan. Easy!

Gebratene Auberginen mit Käse

Aubergine Runde von Valence

So mache ich Gebratene Auberginen mit Käse:

(Rezept für eine Person)

1 Aubergine „Runde von Valence“, gut tennisballgroß

½ Zwiebel „Stuttgarter Riesen“

1 große Knoblauchzehe

nach Belieben geriebenen Käse (Parmesan, Bergkäse o. ä.)

Meersalz, Pfeffer, Olivenöl

Die Aubergine in 5-8 mm dicke Scheiben schneiden, Scheibe für Scheibe leicht salzen und aufeinanderschichten, ziehen lassen. Derweil die Zwiebel und den Knoblauch in Würfel schneiden. Eine große beschichtete Pfanne erhitzen und reichlich Olivenöl hinein geben. Zwiebel und Knoblauch hinzufügen und bei kleiner Hitze anbraten. Die Auberginenscheiben vom Salz befreien und ebenfalls in die Pfanne geben, langsam mit den Zwiebel braten, bis alles schön braun ist und würzig riecht. Dann auf die Auberginenscheiben den geriebenen Käse geben, schmelzen lassen, dann umdrehen und leicht anbräunen lassen. Herausnehmen, Öl leicht abtropfen lassen und mit Baguette oder Vollkornbrot servieren. Nach Belieben mit Meersalz und Pfeffer würzen. Lecker.

Oh, eins noch. Wenn Sie das leicht Bittere nicht mögen, wie ich, ziehen Sie einfach die Haut der Aubergine vor dem Essen ab.